Kohlefaser am Delta Force


Das geringere Gewicht sorgt für einen stabileres Gestänge
Carbon-Faser unterstützen das Gestänge in vielen Bereichen, vor allem wegen dem geringen Gewicht und der Festigkeit vom Material. Das niedrigere Gewicht bedeutet, dass das Mittelteil weniger Kräfte aushalten muss, während das Gestänge präzise über dem Erntegut auf rauem Untergrund gehalten werden muss. Es ist nicht wichtig, ein geringes Gewicht wenn sich die Gestängebewegungen dabei erhöhen, die in dem Anti-Yaw-Dämpfer und dem Mittelteil gedämpft werden müssen; So ergibt sich ein verschlechtertes Spritzergebnis.

Innovation und Erfahrung
Vor zwei Jahren begann HARDI mit der Erforschung von Kohlenstofffasern als Material in den Spritzen. Es gibt viele Möglichkeiten dieses Material zu verwenden, zum Beispiel bei den Tanks, Aufhängungen, Gestängeteilen usw. Wir müssen natürlich die Herstellungskosten berücksichtigen, und die Kohlefasern müssen Teil des Produkts sein, wo das geringe Gewicht und die Festigkeit am vorteilhaftesten ist. Der Durchbruch mit der Produktion mit Carbonfaser für DELTA FORCE 39 m ist der erste Schritt bei der Verwendung dieses neuen Materials

Das Kohlenstoff-Faser-Element von HARDI ist als dreidimensionale Struktur gestaltet, bei der sowohl Vorwärts- als auch Rückwärts-Vertikalbewegungen am geringsten sind. Carbon-Faser hat eine eingebaute Dämpfung, die 12 mal größer ist als zum Beispiel Stahl-Kohlefaser und kann als ein sehr “totes” Material ohne praktisch “natürliche Oszillation” beschrieben werden. Die Kohlenstofffaser-Gestängeteile werden gewebt und anschließend in einer Vakuumumgebung “gebacken”. Es werden also keine Luftbläschen in der Konstruktion vorhanden sein, das Verhältnis von Festigkeit zu Gewischt ist einzigartig hoch.
Es ist ca. 4mal leichter als Aluminium und die Festigkeit ist deutlich höher. Die Karbonfaser an sich benötigt keine Wartung. Wird das Ausweichsegment beschädigt, ist ein Reparatursatz vorhanden und die Reparatur kann vor Ort erfolgen.